Webseiten Optik wichtig !!

Geschrieben von:

Design und Optik einer Interneseite ist wichtiger als bisher oft angenommen

Für einen Mediengestalter / Webdesigner steht das Aussehen einer Website (look & feel) immer an erster Stelle, danach werden Hirarchisch alle weiteren Aspekte einer Seite weiter implementiert. Auch wenn einem natürlich klar ist, dass für den Erfolg einer Seite Dinge wie Benutzerführung und Bedienbarkeit (Usability) sowie Marketingaspekte ebenso wichtig sind. Nun hat ein Wissenschaftler der Universität Münster herausgefunden, dass die Ästhetik eine weit größere Rolle spielt als bisher angenommen, lesen sie gespannt diesen kurzen Beitrag.

Design bisher meist zweitrangig angesiedelt

Ob einfache Firmenpräsenz oder aufwändiger Onlineshop: Bei allen steht das schnelle Auffinden von Informationen im Vordergrund. Leider wird das Design dabei häufig eher untergeordnet betrachtet. Die Website DAS Aushängeschild einer Firma im Internet, welche sich als Webvisitenkarte (Microsite) oder komplexes Portal, professionell und interessant gestaltet sein sollte. Denn was bringen Suchmaschinenoptimierungen für Google (SEO), Bedienbarkeitstests und die teure Werbungideen, wenn der Besucher sich nicht angesprochen fühlt und die Seite schnell wieder schließt um zum nächsten Anbieter zu wechseln. Das Internet ist voll von überschwemmten Angeboten die unseriös und wenig lieblos gestaltet worden sind, damit tuen Sie den Kunden die Firmenpräsenz besuchen und auf ein spezielles Ziel zusteuern leider keinen Gefallen. Schnell springt das interessante Potenzial an Kundschaft zu demjenigen über bei dem sie sich in Sachen Optik schon am wohlsten fühlen.

Interessante Testergebnisse

Dr. Meinald Thielsch von der Arbeitseinheit für Psychologische Diagnostik der Wilhelms-Universität Münster hat nun in Tests herausgefunden, dass Ästhetik bei der Bewertung einer Webseite eine wichtige Rolle spielt. So ist das Urteil über Schönheit keine reine Geschmacksfrage. Jeder Mensch nimmt sie zwar unterschiedlich wahr, trotzdem ist das Urteil bei einer Gruppe von Personen meist sehr ähnlich.

Bei einem der Tests erhielten 300 Personen ganz konkrete Ziele, die sie im Internet ansurfen sollten. Bei der Auswertung der Ergebnisse wurden die Punkte “Inhalt”, “Benutzerfreundlichkeit” und “Ästhetik” bewertet. Dabei stellte sich heraus, dass der ersten Eindruck einer Internetseite ziemlich stark von der Ästhetik beeinflusst wird. Laut Dr. Thielsch hat die Schönheit eine “Türöffner”-Funktion und trägt erheblich dazu bei, Besucher auf der Website zu halten.

Inhalt bleibt wichtigster Punkt

Trotz dieser Erkenntnis ist und bleibt der Content “die alles entscheidende Basis einer Webseite”, so Dr. Thielsch weiter. “Usability ist wichtig für den Gesamteindruck, aber nicht so wichtig wie gedacht. Wenn Menschen etwas wissen wollen, sind sie anscheinend unendlich leidensfähig. Dafür ist die Ästhetik mehr als nur Dekoration.” In einer weiteren Studie mit über 500 Probanden und mehr als 40 Testwebseiten wurden die Ergebnisse nochmals bestätigt.

Grundregeln der Ästhetik

Die Ästhetik hängt von Farbe, Typografie, Bildsprache, Animation und Formgestaltung ab. Wobei die Farbe den größten Effekt erzielt. Tiefe Blautöne kommen demnach bei Besuchern besonders gut an. Ebenfalls ansprechend sind sogenannte harmonische Farbdreiklänge, also die Verwendung von gleichmäßig im Farbkreis verteilten Farben, und der Einsatz von leerem Raum, damit einer überladenheit welche siuch negativ auf das Auge auswirkt gegengesteuert wird.

Letztlich bestimmen aber Inhalt und Usability über das Design einer Website, da sich die meisten Besucher inzwischen an bestimmte Normen und Konventionen gewöhnt haben wie Ebay, Immobilienscout24, Amazon ect.

Quelle: www.idw-online.de

0

Über den Autor:

  Related Posts
  • No related posts found.

Schreibe einen Kommentar